Einsätze 2022


Alle "Helfer vor Ort" Einsätze werden ehrenamtlich und in der Freizeit von unseren speziell ausgebildeten Ersthelfern durchgeführt. Diese können bei Notfällen von der Leitstelle per Melder und SMS rund um die Uhr, sieben Tage in der Woche alarmiert werden. Dies hat zur Folge, dass leider nicht zu allen Einsätzen ein Helfer kommen kann.

Derzeitig sind 7 Helfer aus der Bereitschaft Dornhan und zwei hauptamtliche Rettungsdienstmitarbeiter als Helfer vor Ort im Einsatz.

Alarmierungen

Einsätze mit Helfer

Einsätze ohne Helfer

Aktualisiert am 28.04.2022



Einsätze mit Berichten:

 #00X Helfer vor Ort

Notfalleinsatz mit Notarzt und Rettungshubschrauber

📍     Dornhan

📅   Montag, 30.Juni

🔊   11:08 Uhr

📰   > Zeitungsbericht - Schwarzwälder Bote

 #00X Bereitschaftsalarm

B3 Brandeinsatz mit Feuerwehr

📍     Marschalkenzimmern

📅   Sonntag, 29.Mai

🔊   17:10 Uhr

📰   > Zeitungsbericht - Schwarzwälder Bote

        > Zeitungsbericht - NRWZ

        > Feuerwehrbericht

Bild: NRWZ
Bild: NRWZ

Die Bereitschaft wurde am Sonntag Mittag gegen 22:38 Uhr, erneut, gemeinsam mit Feuerwehr und dem Rettungsdienst, zu einem Zimmerbrand nach Marschalkenzimmern alarmiert. 

 

Bei der Ankunft der Einsatzkräfte hatten bereits alle Bewohner die stark verrauchte Wohnung verlassen. Eine Patientin wurde von den Helfern vor Ort bis zum Eintreffen von Rettungswagen und Notarzt medizinisch betreut und versorgt.

Da alle Personen das Gebäude direkt verlassen hatten, konnte sich die Feuerwehr direkt auf die Löscharbeiten konzentrieren und konnte so ein weiteres Ausbreiten des Brandherdes verhindern. Während der Löscharbeiten waren ca. 60 Feuerwehrleute im Einsatz. Die DRK Bereitschaft sicherte diese bis zum Einsatzende (nach ca.2h) sanitätsdienstlich ab. Insgesamt waren aus der Bereitschaft 7 Helfer, vom Rettungsdienst ein Rettungswagen, ein Notarzt und der Organisatorische Leiter vor Ort.

 #00X Helfer vor Ort

Notfalleinsatz mit Notarzt, Rettungshubschrauber, Feuerwehr und Bergwacht

📍     Dornhan - Bettenhausen

📅   Freitag, 27.Mai

🔊   19:51 Uhr

📰   > Feuerwehrbericht

Bild: Feuerwehr Dornhan
Bild: Feuerwehr Dornhan

Am Freitag wurden die Helfer vor Ort zu einem Fahrradsturz im Waldgebiet zwischen Dornhan und Bettenhausen alarmiert. Für die Rettung des Patienten aus dem unwegsamen Gelände wurde im Einsatzverlauf ebenfalls die Feuerwehr und die Bergwacht alarmiert.

Nach der ersten Versorgung durch unsere Helfer und den Rettungsdienst, wurde der Patient mit einem Hubschrauber in dir Klinik geflogen.

 

 #00X Bereitschaftsalarm

B3 Brandeinsatz mit Feuerwehr

📍     Gundelshausen

📅   Donnerstag, 12.Mai

🔊   18:18 Uhr

📰   > Zeitungsbericht - Schwarzwälder Bote

        > Zeitungsbericht - NRWZ

        > Feuerwehrbericht

Bild: Privat
Bild: Privat

Die Bereitschaft wurde am Donnerstag Abend gegen 18:00 Uhr, gemeinsam mit Feuerwehr und dem Rettungsdienst, zum Brand eines landwirtschaftlichen Gebäudes nach Gundelshausen alarmiert. 

 

Beim Eintreffen der ersten Helfer war klar, dass es sich nur um eine Feldscheune ohne betroffene/verletzte Personen handelt. Dies wurde von den Helfern so auch direkt an die Leitstelle in Rottweil zurückgemeldet.

Kurze Zeit später traf dann auch die Feuerwehr am Einsatzort ein welche direkt mit den Löscharbeiten begann. Durch das in der Scheune gelagerte Heu und Stroh, war das Gebäude bereits nach kürzester Zeit noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr im Vollbrand.

Als Brandursache kommt ein Blitzschlag durch ein sich kurz zuvor ereignetes Gewitter in Frage.

Die Feuerwehr war mit ca. 30 Einsatzkräften zur Brandbekämpfung vor Ort. Da für die Feuerwehr kein Einsatz unter Atemschutz notwendig war, konnte der alarmierte Rettungswagen nach kürzester Zeit wieder abrücken. Die sanitätsdienstliche Absicherung wurde bis zum Einsatzende von den Helfern der Bereitschaft übernommen.

Die Bereitschaft war kurzzeitig mit 6 Helfern an der Einsatzstelle.

 #00X Helfer vor Ort

Notfalleinsatz

📍     Dornhan

📅   Mittwoch, 11.Mai

🔊   12:53 Uhr

📰   > Polizeibericht

Beispielbild
Beispielbild

Am vergangenen Mittwoch wurden die Helfer gleich vier Mal zu verschiedenen Einsätzen im Stadtgebiet alarmiert. Bei zwei der Einsätze mit dem Einsatzstichwort "Verkehrsunfall ". In Dornhan kollidierten beim ersten Unfall eine Fahrradfahrerin mit einem Transporter und beim zweiten Unfall zwei PKWs. Beide Unfälle ereigneten sich unabhängig voneinander in der selben Straße.

 #00X Helfer vor Ort

H3 Hilfeleistungseinsatz mit Feuerwehr

📍     L409 Bettenhausen/Leinstetten

📅   Dienstag, 03.Mai

🔊   01:50 Uhr

📰   > Zeitungsbericht - Schwarzwälder Bote

        > Feuerwehrbericht

 #00X Helfer vor Ort

Notfalleinsatz mit Notarzt und Feuerwehr

📍     L413 Marschalkenzimmern/Hochmössingen

📅   Mittwoch, 13.April

🔊   20:30 Uhr

📰   > Zeitungsbericht - Schwarzwälder Bote

        > Zeitungsbericht - NRWZ

        > Feuerwehrbericht

Bild: Privat
Bild: Privat

Am vergangenen Mittwoch Abend wurden die Helfer zu einem schweren Verkehrsunfall auf die L413 zwischen Marschalkenzimmern und Hochmössingen alarmiert.

 

Eine Fahrerin hatte trotz Gegenverkehr versucht, den vor sich fahrenden PKW in einer Senke zu überholen und war mit dem entgegenkommenden Fahrzeug frontal zusammengestoßen.

Dabei wurde die vermeidliche Unfallverursacherin schwerer verletzt. Die Insassen des anderen Fahrzeugs kamen mit leichteren Verletzungen noch glimpflich davon. Die Helfer der Bereitschaft betreuten und versorgten die verletzten Patienten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Insgesamt waren 3 Rettungswägen, 2 Notärzte und 5 Helfer vor Ort im Einsatz. Die Feuerwehr wurde im späteren Verlauf für die Beleuchtung und die Aufräumarbeiten an der Einsatzstelle hinzugezogen. 

 #00X Helfer vor Ort

Notfalleinsatz mit Notarzt

📍     K5519 Dornhan/Fürnsal

📅   Samstag, 19.Februar

🔊   09:26 Uhr

📰   > Zeitungsbericht - Schwarzwälder Bote

 #00X Bereitschaftsalarm

B3 Brandeinsatz mit Feuerwehr

📍     Bettenhausen

📅   Montag, 07.Februar

🔊   17:16 Uhr

📰   > Zeitungsbericht - Schwarzwälder Bote

        > Feuerwehrbericht

Bild: Privat
Bild: Privat

Die Bereitschaft wurde am frühen Montag Abend um 17:15 Uhr zu einem Brand nach Bettenhausen alarmiert. 

 

Bereits auf der Anfahrt wies eine dunkle Rauchsäule den Einsatzkräften den Weg. Beim Eintreffen der ersten Kräfte von Feuerwehr und DRK konnte ein Schuppenbrand bestätigt werden. Der Schuppen in welchem Holz und Geräte untergebracht waren, stand bereits beim Eintreffen der Feuerwehr in Vollbrand. 

Der Einsatzort lag etwas abgelegen in einem Waldstück, weshalb die Feuerwehr eine etwa eine Kilometer lange Wasserleitung aufbauen musste, um das Löschwasser direkt aus der Glatt zu entnehmen.

 

Die Feuerwehr war mit ca. 50 Einsatzkräften zur Brandbekämpfung vor Ort. Vom DRK war ein Rettungswagen und die Bereitschaft mit 5 Helfern an der Einsatzstelle, welche bis zum Einsatzende die sanitätsdienstliche Absicherung der Feuerwehr übernahmen.