Aktuelles


16. Januar 2021

Bereitschaftsalarm - Brandeinsatz in Bettenhausen

Bild: Schwarzwälder Bote
Bild: Schwarzwälder Bote

Die Bereitschaft wurde am späten Samstag Abend gegen 22:38 Uhr, gemeinsam mit Feuerwehr und dem Rettungsdienst, zum Gebäudebrand nach Bettenhausen alarmiert. 

Die schlechten Wetterverhältnisse und gesperrten Straßen in Dornhan erschwerten zunächst die Anfahrt für die Einsatzkräfte. 

 

Beim Eintreffen der Helfer qualmte es bereits stark aus dem Wohnhaus in Bettenhausen. Kurze Zeit später kam es zu einer "Durchzündung" im Wohnhaus, wodurch sich das Feuer im inneren des Gebäudes schnell ausbreiten konnte.

Zwei Bewohner des Hauses konnten das Gebäude rechtzeitig selbst verlassen. Eine dritte nicht gehfähige Person wurde aus dem Gebäude gerettet und anschließend vom Rettungsdienst versorgt.

Durch die Helfer der Bereitschaft Dornhan wurde der ehemalige städtische Schulsaal hergerichtet, um für die Einsatzkräfte eine Möglichkeit zum Aufwärmen zu bieten. Ebenfalls kümmerten sie sich um die Verpflegung der Kameraden der Feuerwehr.

Im weiteren Verlauf der Löscharbeiten sicherten die Helfer, gemeinsam mit den Mitarbeitern des Rettungsdienstes, die Einsatzkräfte der Feuerwehr ab. Insgesamt waren aus der Bereitschaft 8 Helfer, vom Rettungsdienst ein Rettungswagen und der Organisatorische Leiter vor Ort.

Später wurde zur Ablösung der RTW-Besatzung der Notfall-KTW der Bereitschaft Oberndorf hinzugezogen. Es standen also während den Löscharbeiten der ca. 100 Feuerwehrleute jederzeit genug Kräfte zur sanitätsdienstlichen Absicherung zur Verfügung.

Gegen 6:30 Uhr konnten die letzten noch vor Ort gebliebenen Einsatzkräfte wieder einrücken.

2020


23. Dezember 2020

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr

Der DRK Ortsverein Dornhan wünscht Ihnen besinnliche Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Bleiben Sie Gesund und passen Sie auf sich auf.

Ebenfalls möchten wir uns noch herzlich, für die zahlreiche Unterstützung bei unserer Mitgliederwerbeaktion in diesem Jahr, bedanken. Durch ihre Mitgliedschaft und Spenden kann unser Ortsverein auch 2021 wieder gut ausgerüstet in den Einsatz gehen. 

 

25. November 2020

Gut sichtbare Hausnummern - retten Leben

Leider kommt es immer wieder vor, dass die Häuslichkeiten aufgrund fehlender oder schlecht angebrachter Hausnummern nicht gleich gefunden werden und so das Eintreffen von Rettungsdienst und unseren Helfern vor Ort im Notfall verspäten. Zeit, die besonders bei dringenden medizinischen Notfällen, schwerwiegende Folgen haben kann. Oftmals entscheiden hierbei schon wenige Minuten über Leben und Tod. Beispielsweiße sinkt bei einem Herz-Kreislauf-Stillstand die Chance des Überlebens jede Minute um ca. 10%.

 

Besonders jetzt, in der dunklen Jahreszeit, wird das Auffinden des Einsatzorts durch zugewachsene und unzureichend beleuchtete Hausnummern erschwert.

 

Wie ist die Situation um Ihre Hausnummer?

Auch bei Ihnen kann es jeder Zeit zu einer Situation kommen in der Sie schnell Hilfe brauchen. Im eigenen Interesse sollten sie dafür Sorge tragen, dass ihr Zuhause bei Notfällen schnell gefunden werden kann.

 

Unsere Tipps:

         - Hausnummern so anbringen, dass man sie von der Straße gut erkennen kann

         - Hausnummern sollten nicht eingewachsen oder durch Gewächse verdeckt sein

         - Die Hausnummern sollten bei Dunkelheit beleuchtet sein

         - Große und gut lesbare Zahlen

         - Rückversetzte Gebäude sollten an öffentlichen Verkehrswegen durch ein Hinweisschild gekennzeichnet werden

         - Öffnen Sie Gartentore und Schranken und schalten sie die Außenbeleuchtung ein, bevor die Rettungskräfte eintreffen

         - Bei Mehrfamilienhäusern geben Sie bitte bereits beim Notruf die Etage mit an

         - Machen Sie auf sich aufmerksam, indem Sie auf die Straße gehen, die Einsatzkräfte erwarten und diese einweisen

27. Oktober 2020

Bereitschaftsalarm - Brandeinsatz in Dornhan

Bild: DRK Dornhan
Bild: DRK Dornhan

Die Bereitschaft wurde in der Nacht auf Dienstag um 3:15 Uhr zum Großbrand nach Dornhan alarmiert. Bereits auf der Anfahrt zum Einsatzort war das Feuer weithin sichtbar. 

 

Die Lagerhalle einer Holzbaufirma am Ortsrand von Dornhan stand beim Eintreffen der Helfer bereits nahezu vollständig in Flammen. Auf Rückfrage bei der Leitstelle in Rottweil wurde gemeldet, dass keine Personen zu Schaden kamen. Die Helfer der Bereitschaft Dornhan sicherten im Verlauf der Löscharbeiten gemeinsam mit den Mitarbeitern des Rettungsdienstes die Einsatzkräfte der Feuerwehr ab. Insgesamt waren aus der Bereitschaft 8 Helfer, vom Rettungsdienst ein Rettungswagen und der Organisatorische Leiter vor Ort.

Später wurde zur Ablösung des RTW-Besatzung der Notfall-KTW der Bereitschaft Oberndorf hinzugezogen. Es standen also während den Löscharbeiten der ca. 80 Feuerwehrleute jederzeit genug Kräfte zur sanitätsdienstlichen Absicherung zur Verfügung.

Des Weiteren kümmerte sich die Bereitschaft um die Verpflegung der Kameraden der Feuerwehr.

Hier gilt ein besonderer Dank dem nahegelegenen EDEKA Rentschler, durch den die Versorgung mit Essen und Getränken problemlos möglich war. Gegen 10 Uhr konnten die letzten noch vor Ort gebliebenen Einsatzkräfte wieder einrücken.

Die Feuerwehr war jedoch noch einige Zeit mit Nachlöscharbeiten beschäftigt.

05. Oktober 2020

Blutspenderehrung 2020

Am 05.Oktober fand im Rahmen der Gemeinderatsitzung, in der Festhalle in Dornhan, die Ehrung der langjähriger Blutspenderinnen und Blutspender statt. Unser erster Vorstand und Bürgermeister Huber hatte trotz Corona zu dieser Veranstaltung eingeladen und begrüßte die anwesenden Blutspender/ innen.

 

Er dankte den 16 Blutspender/innen für das ehrenamtliche und bürgerschaftliche Engagement und machte deutlich, dass die Bedeutung von Blutspenden auch durch die aktuelle Corona-Situation nicht ende. So setzen sich die Gesunden für die Kranken ein. Für die Gesellschaft gelte es, diese Aufgabe im Bewusstsein zu erhalten, daher ist eine Ehrung im öffentlichen Raum auch in der aktuellen Lage richtig und wichtig, um "ein Zeichen zu setzen". Bürgermeister Huber erinnert weiter daran, dass man vor eineinhalb Jahren einen Sondertermin angeboten hatte, weil die Blutkonserven auszugehen drohten. Das führt vor Augen, wie wichtig das Spenden auch weiterhin ist.

 

Im Anschluss wurden die Urkunden und Ehrennadeln durch Bürgermeister Huber und die Bereitschaftsleitung an die Blutspenderinnen und Blutspender übergeben.

23. September 2020

Vielen Dank für Ihre Blutspende!

Nach diesem Blutspendetermin möchten wir uns bei allen erschienen Spenderinnen und Spendern bedanken, die sich zur Blutspende am 21.September in der Stadthalle eingefunden haben.

 

Es konnten von insgesamt 233 spendewilligen Bürgerinnen und Bürgern 221 Blutkonserven gewonnen werden

Das Ergebnis liegt im Vergleich zu den letzten Spendenterminen um einiges zurück, was auf die notwendige Terminreservierung zurückgeführt werden kann. 

Wir  bedanken uns auch ganz herzlich bei den 11 Erstspendern, welche den Weg zu uns gefunden haben. 

 

Aufgrund der Corona-Situation ist es nun Pflicht, dass sich alle Spender zunächst online im Voraus anmelden und einen Termin reservieren. Nur so kann nach den Regeln des Blutspendedienstes die Sicherheit aller Helfer und Spender gewährleistet werden. Da nicht alle Spender eine Terminreservierung hatten, mussten leider einige wieder nach Hause geschickt werden. 

 

Bereits vor betreten der Halle wurde, wie beim letzten Termin bei allen Spendern das Fieber gemessen. Der Bereich der Anmeldung fand anschließend in der Mensa/Kantine statt um die jeweils vorgeschriebenen Sicherheitsabstände von 1,5 - 2 Metern zwischen den Spendern einzuhalten.

Leider konnten wir aufgrund der aktualisierten Vorschriften nach der Spende, nicht wie geplant leckere Speisen und Getränke an unserem Buffet zur Verfügung stellen. Hier gab es dieses Mal nur ein Lunch-Paket für Zuhause.

 

23. September 2020

Jugendrotkreuz startet wieder

Wir freuen uns mitzuteilen, dass wir das Jugendrotkreuz ab 30. September wieder beginnen dürfen. Zum Schutz der Jugendlichen und den Jugendleitern gilt für die  Gruppenstunden ein vom Kreisverband Rottweil ausgearbeitetes Hygienekonzept, an welches wir uns halten müssen. 

 

Die Gruppenstunden beginnen wir am Mittwoch den 30.09. mit der "großen" Gruppe und am folgenden Mittwoch den 07.10. machen wir mit der "kleinen" Gruppe weiter. Danach läuft alles wieder normal weiter nach Dienstplan ab. Die Dienstpläne könnt Sie auch unter dem Reiter >Jugendrotkreuz< finden.

Leider können wir aufgrund der Hygienevorschriften die Kinder und Jugendlichen vorerst nicht mehr wie bisher nach Hause fahren. Bis wir die Erlaubnis hierfür wieder bekommen, bitten wir alle Eltern ihre Kinder selbst von der Gruppenstunde abzuholen.

 

Wir würden uns über ein zahlreiches Erscheinen der Kinder sehr freuen und hoffen, dass der Spaß am Jugendrotkreuz trotz der langen Pause nicht verloren ging.

12. September 2020

Blutspenden am 21.September nur mit TERMINRESERVIERUNG!

Wir freuen uns, Sie am 21. September in der Stadthalle Dornhan zu einem weiteren Blutspendetermin begrüßen zu dürfen.

 

Bitte beachten Sie jedoch, dass auf Grund der derzeitigen Pandemie einige Veränderungen gegenüber der bisherigen Verfahrensweise gibt. Um in den genutzten Räumlichkeiten den erforderlichen Abstand zwischen allen Spendern und Helfern gewährleisten zu können und Wartezeiten zu vermeiden findet die Blutspende nur mit einer vorherigen Onlineterminreservierung statt.

 

Den Link zur Anmeldung finden Sie hier:

https://terminreservierung.blutspende.de/oeffentliche-spendeorte/dornhan-stadthalle

 

Weitere Informationen zur Blutspende finden sie hier: www.blutspende.de/informationen-zum-coronavirus